Universalspitzendrehmaschine mit Fräseinrichtung

Neu-Investition im Jahr 2010

Im Jahr 2010 haben wir unsere Neuinvestition, die Universalspitzendrehmaschine mit Fräseinrichtung ( Fabrikat: Gurutzpe / Typ A 1200 2G CNC ), in Betrieb genommen. Seitdem arbeiten wir für unsere Kunden Aufträge ab und sind mit der Arbeitsqualität und der Genauigkeit von einhundertstel Millimetern auf einem Meter Bearbeitungsdurchmesser sehr zufrieden.

Vor der Inbetriebnahme der Universalspitzendrehmaschine mit Fräseinrichtung, waren umfangreiche Vorbereitungsarbeiten notwendig wie z.B. die Erstellung eines speziellen Maschinenfundaments oder diverse Umbauarbeiten der Produktionshalle. Auf diesem Weg danken wir unseren Mitarbeitern und unseren Kooperationspartnern für den reibungslosen Anlauf und für Ihr Engagement.

Ab Juli werden wir die Möglichkeit haben große Seiltrommeln und die entsprechenden Gewinde für die Seilwicklungen auf dem neuem Drehzentrum herzustellen. Diese Produkte finden Einsatz vor allem in der Hebetechnik.

Einhergehend mit der neuen Maschinentechnik haben wir außerdem in ein portables, lasergesteuertes Meßsystem von FARO (PowerGAGE) investiert. Es erlaubt uns die Werkstücke direkt an der Maschine in der Aufspannung an Ort und Stelle zu vermessen und Ihnen die Meßergebnisse in Form eines Protokolls zu übermitteln. Mit der internen Temperaturkompensation können die 3D Messungen überall und mit hoher Genauigkeit durchgeführt werden.

Präzision mit Dimension

Diese Bearbeitungsgänge sind mit der Universalspitzendrehmaschine in einer Aufspannung ausführbar:

  • Wellen, Achsen mit Passfedernut (Ø bis 900 mm, bis 4000 mm Länge)
  • Futterteile mit geometrischen Konturen (Ø bis 1200 mm)
  • Antriebswellen mit Keilnuten unterschiedlicher Teilung


Universal-Spitzendrehmaschine mit Zyklensteuerung FAGOR
Fabrikat: Gurutzpe / Typ A 1200 2G CNC

Technische Daten im Überblick:

Bohr- und Fräseinrichtung Y +/- 40 mm
Spitzenweite: 4.000 mm
Umlaufdurchmesser über Bett: 1.200 mm
Umlaufdurchmesser über dem Support: 900 mm
Max. Werkstückgewicht zwischen den Spitzen: 6.000 kg

Diese Maschine wurde durch den europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.